Neue Zusammensetzung des Vorstands

Bereits in der letzten Mitgliederversammlung 2017 bestimmten die dem Bundesverband deutscher Spielbanken gegr. 2008 als BupriS e.V. (kurz BupriS) angeschlossenen Spielbankengesellschaften ihren neuen Vorstand, am 10. Januar 2018 erfolgte nun die Übergabe:

Günter Münstermann, bisheriger Vorsitzender des Verbandes, kandidierte nicht mehr für den Vorstand, da er mit Erreichen der Altersgrenze zum Jahresende 2017 auch aus der Geschäftsführung der Spielbank Berlin ausschied.


Bildunterzeile: Die BupriS-Vertreter (von links nach rechts: Max Rösle, David Schnabel, Günter Münstermann, Andreas Krautwald, Ralph Gnath, Sabine Hobusch, Michael Seegert, Christiane Brümmer, Lutz Schenkel, Gerhard Wilhelm, Thomas Fritz).

Einstimmig wählten die Mitglieder ihren neuen Vorstand: Lutz Schenkel, François-Blanc-Spielbank Bad Homburg v.d. Höhe, folgte Herrn Münstermann als Vorsitzender und wird weiterhin von Max Rösle, Spielbanken Niedersachsen als Stellvertreter unterstützt. Ebenso einstimmig wurde Gerhard Wilhelm, Kurhessische Spielbank Kassel/Bad Wildungen, als weiteres Vorstandsmitglied in die Führungsmannschaft gewählt.

In derselben Geschlossenheit wählten die Verbandsmitglieder Herrn Münstermann zu ihrem ersten Ehrenmitglied. Über viele Jahre hatte der Geschäftsführer der Spielbank Berlin wichtige Akzente in der Arbeit des Spielbankenverbandes  gesetzt und durch seine ausgezeichneten Verbindungen über die Branche hinaus auch in die politische Landschaft hinein das Bewusstsein für eine dringend notwendige Neuausrichtung des Glücksspiels in Deutschland geprägt.

Auch der neue Vorstand wird sich diesen Aufgaben widmen. Nach der Klarstellung seitens der EU, dass glücksspielrechtliche Fragen in den Heimatländern zu klären sind, strebt BupriS weiterhin an, das Glücksspiel in der Bundesrepublik verbraucherschutzfreundlich auszurichten. Die Einrichtung einer zentralen Behörde für das Glücksspiel, die Schaffung von sinnvollen und praktikablen gesetzlichen Richtlinien und eine transparente Legalisierung des Online-Gaming sind hierbei u.a. die Überschriften, denen sich der Verband widmen wird.